EYES ON U 2.0

EYES ON U 2.0 – Eine neue Ära beginnt


11 lange Jahre sind vergangen, seit EYES ON U am 6. April 2006 an den Start ging. 11 lange Jahre, die aber doch viel zu schnell vergingen. Und wo hat man das markante grüne Logo nicht überall bereits gesehen? Counterstrike, von den Versionen 1.6 bis Global Offensive, FIFA und Pro Evolution Soccer, mehrere Teile der Call of Duty Reihe, Trackmania, EVOLVE, League of Legends, Shootmania, Dota 2, Warcraft 3 und Battlefield – das sind nur einige der Titel, in denen unsere Farben in all den Jahren von unseren Teams und Spielern auf die Server dieser Welt getragen wurden. Mal mit mehr Erfolg, mal mit weniger, aber immer ohne eine Pause.

Doch im Verlaufe der vergangenen zwölf Monate veränderte sich etwas. Berufliche Veränderungen und private Herausforderungen, die nahezu ausnahmslos das gesamte Management betrafen, zwang EYES ON U in dieser Zeit nahezu in die Knie. Auf einer Seite zeigten wir uns zwar weiterhin stark, u.a. mit zwei Final-Einzügen bei der ESL Meisterschaft in League of Legends und der Verteidigung des Core-Slots in eben dieser seit nunmehr vier aufeinanderfolgenden Seasons. Doch im Inneren wurden die Baustellen größer und größer. Nur noch selten fanden Neuigkeiten auf die Homepage, selbst in den sozialen Netzwerken blieben regelmäßige Berichterstattungen aus.

Innerhalb der letzten Wochen reifte nun ein Gedanke heran, der innerhalb kürzester Zeit in die Realität umgesetzt werden sollte. Frischer Wind musste in die teils verstaubten Ecken wehen. So wurden Gespräche gesucht, Ideen ausgetauscht und Pläne geschmiedet. Ein Austausch des annähernd kompletten Managements stand auf dem Plan und fündig wurde man hierfür bei Legion Esport, einem jungen Projekt am Esport-Himmel mit motivierten Führungskräften und einer erfolgsversprechenden Herangehensweise. Schnell zeigte sich in den Gesprächen, dass man auf jeglicher Linie auf gleicher Wellenlänge funkte und sich die Philosophien und die Erwartungen beider Seiten sehr stark ähnelten. Der Grundstein für eine Fusion unter Weiterführung der Tradition von EYES ON U war also gelegt.

Die vergangenen 14 Tage wurden bestimmt durch gemeinsame Strategiemeetings, die Erstellung einer neuen Website sowie eine saubere Übergabe aller Belange vom ehemaligen Management hin zur neuen Führungsriege, die am Ende in der Verabschiedung der bisherigen Mitstreiter Ralf Kiss, Dirk Schlüter und vom langjährigen CEO, Wegbegleiter und enge Bezugsperson des Clans, Michael Puttler, gipfelte. Auch weiterhin dabei bleiben einzig Tino Hanf als Geschäftsführer sowie Markus Pranieß, der auch weiterhin die Geschicke im Bereich der Real Time Strategy Games leiten wird. Die neue Führungsspitze bilden ab sofort Peer Grenke (Organisation), Dennis Herzog (Esport), Lars Bartels (IT) und Markus Rauter (Kommunikation), die zudem neben Markus Pranieß unterstützt werden von Aaron Reitz (Social Media) und Max Scheibl (Media Streaming). Ein schlagkräftiges Team, das in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren EYES ON U wieder zu neuen Erfolgen führen soll. Neben der erneuten Teilnahme an der ESL Meisterschaft in League of Legends ist ebenfalls der Einsatz eines CS:GO-Teams sowie der Neuaufbau des FIFA-Bereiches oberste Priorität für die nahe Zukunft.

Statement Michael „MiPu“ Puttler (ehem. CEO EYES ON U):

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen diesen Schritt nicht zu gehen, doch nach reiflicher Überlegung ist es der einzig richtige Schritt, mich nach vielen Jahren nun von meiner Position als CEO bei EYES ON U zurück zu treten. Gute 7 Jahre war ich nun bei den grünen Aliens, damals noch als Team-Manager eines StarCraft II-Teams beigetreten, ging es weiter mit der Chefredaktion, bis ich dann schließlich neben Tino als zweiter Geschäftsführer der Organisation bei der Weiterentwicklung geholfen habe. Auch ich selbst entwickelte mich in dieser Zeit natürlich weiter. Und diese Weiterentwicklung ist eine der Gründe, weshalb ich nun mein Hobby zum Beruf machen konnte und bei Freaks 4U für 99Damage in Vollzeit tätig sein darf. Doch auch hier gibt es gewisse Interessenskonflikte, welche mich unter anderem dazu bewogen haben, einen Schlussstrich zu ziehen. Ganz einfach wird mir das jedoch nicht fallen, da ich mich jahrelang mit dem Clan identifiziert und auch viel Schweiß und Arbeit in das Projekt gesteckt habe. Wir haben tolle Momente erlebt, zum Beispiel mit dem dänischen CS:GO-Team, dem französischen Shootmania-Team, dem europäischen EVOLVE-Lineup, aber auch mit den ganzen deutschen Teams, die in der ESL Pro Series oder ESL Meisterschaft des Öfteren offline für uns aufgetreten sind. Natürlich hab ich bei EYES ON U auch sehr gute Freunde kennenlernen dürfen, mit denen ich bis heute noch gut befreundet bin und das auch noch in Zukunft sein werde. Gerade die Clantreffen, die wir abgehalten haben, waren seit Langem geile Zeiten, die ich auch in Zukunft als Gast nicht missen möchte. Speziell Danke sagen möchte ich ungerne, da es einfach zu viele Leute gibt, die in die Organisation ihre volle Energie stecken. Tino ist jedoch eine Person, der ich nie oft genug danken kann für das, was er für mich im und außerhalb des Esports für mich getan hat. Mein Fokus wird sich in Zukunft meinem Projekt 99Damage widmen, was der andere ausschlaggebende Grund ist, weshalb ich EYES ON U nun verlassen werde. Ich wünsche dem neuen Management von EYES ON U für die Zukunft alles Gute und werde natürlich auch weiterhin meine Augen auf den Clan werfen, dann jedoch als großer Fan.

Danke an alle, die mich auf diesem Wege bei EYES ON U begleitet haben und bis bald!